Arbeitsstühle ARCUS und FOLLOWME haben eine Auszeichnung des German Design Award gewonnen

5. 12. 2023

Vor kurzem wurden die renommierten Auszeichnungen des German Design Award verliehen und wir haben in diesem Jahr zwei diesjährige Neuigkeiten für den Wettbewerb angemeldet – die Arbeitsstühle ARCUS und FOLLOWME.

Der German Design Award ist einer der wichtigsten internationalen Designwettbewerbe. In seinem Rahmen werden jedes Jahr interessante Produkte und Projekte aus der ganzen Welt durch eine Jury aus führenden Experten aus allen Bereichen des Designs bewertet. Bei der Bewertung konzentriert sich die Jury auf Design mit Schwerpunkt auf Innovation, Qualität, Nachhaltigkeit und Anwendernutzen.

Wir werden Sie nicht länger auf die Folter spannen und Ihnen verraten, wie unsere Stühle im Wettbewerb abgeschnitten haben.

Der ARCUS Stuhl ist der Gewinner in der Kategorie Excellent Product Design – Office Furniture und hat dem Red Dot Design Award, den er in diesem Frühjahr gewonnen hat, eine weitere wichtige Auszeichnung hinzugefügt. Der Stuhl wurde von dem Designer Martin Ballendat entworfen und sein Kernelement ist der markante Bogen, der harmonisch in den zweckmäßig gestalteten Rahmen der Rückenlehne übergeht. Der Bogen verleiht der Rückenlehne einen einzigartigen Charakter und dient gleichzeitig als Handhabungsgriff. Im Profil bildet die Rückenlehne eine klassische harmonische S-Krümmung mit akzentuierter Beugung der Lendenwirbelsäule und leichter Schulterunterstützung. „Es gibt schon genug maskuline Elemente in der Welt, also habe ich mich auf Kurven konzentriert, die an anmutige weibliche Formen erinnern“, sagt Martin Ballendat.

Selbst der FOLLOWME Stuhl blieb mit Auszeichnungen nicht zurück, der in der Kategorie Excellent Product Design – Office Furniture die Special Mention Auszeichnung erhielt. Bei dem Entwurf dieses Stuhls konzentrierte sich der Designer Andreas Krob vor allem auf eine innovative Art der Rückenlehne, die ohne komplizierte Einstellungen flexibel auf jede Bewegung reagiert und dem Rücken eine natürlichere Unterstützung bietet. Ein markantes Element des Stuhls ist auch ein leicht erhöhter Stuhlsitz, der der Wirbelsäule hilft, beim Sitzen die S-Form beizubehalten, auch ohne Lendenwirbelstütze und gezielt aufmerksames Sitzen. „Beim Sitzen auf einer ebenen Fläche kippt das Becken nach hinten. Die Wirbelsäule wird von ihrer S-Form zu einer einfachen Kurve deformier und die Bandscheiben werden dadurch ungleichmäßig belastet, was zu Rückenschmerzen führt. Dank der Position des Beckens, die durch das FOLLOWME-System bestimmt wird, wird diese Fehlbelastung automatisch vorgebeugt“, erklärt Andreas Krob. „Sei es, dass man sich zum Nachdenken zurücklehnt, sich nach oben streckt, um einen tiefen Atemzug zu nehmen, oder den Schulterblick wagt, jede kleine und große Bewegung im Rücken findet eine prompte Reaktion in der Rückenlehne.“

Wir freuen uns sehr über die Auszeichnungen und darüber, dass wir nicht nur von Nutzern, sondern auch von Designexperten ein nettes Feedback zu unseren Sitzmöbeln erhalten.

Galerie

News

Ein kleiner Rückblick auf das ereignisreiche Jahr 2023

Dieses Jahr war ein Jubiläumsjahr für uns – wir haben einen wunderschönen 30. Geburtstag gefeiert. Und es war ein ereignisreiches Jahr. Wir haben gleich mehrere Neuheiten vorgestellt, an interessanten Veranstaltungen im In- und Ausland teilgenommen, weitere Schritte in Richtung einer...

Neuer Bezugsstoff aus Kork

Unser Angebot an Bezugsstoffen erweitern wir mit einem neuen CORK-Stoff. Dieser Stoff wird in Europa aus Kork hergestellt, der ausschließlich aus portugiesischer Produktion stammt. Und obwohl es ein natürliches Material ist, sind die Eigenschaften mit denen von Stoffen aus künstlichen Materialien...

window.onload = function () { document.querySelectorAll("section.tiny-mce-content img") .forEach(image => { if (image.alt) { image.classList.add('tiny-mce-image') image.style.marginBottom = '.5rem' var description = document.createElement('span') description.class = 'tiny-mce-image-caption' description.style = 'color: #888; margin-bottom: 2rem;' description.innerHTML = image.alt insertAfter(description, image) } }); } function insertAfter(newNode, existingNode) { existingNode.parentNode.insertBefore(newNode, existingNode.nextSibling); }